Rotes Kreuz in der Schule Bad Wimsbach-Neydharting

Anfang April besuchten auf Initiative des Elternvereins der Volksschule Bad Wimsbach-Neydharting sowie in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung Rot-Kreuz-Helferinnen und Helfer die sechs Klassen der örtlichen Volksschule. Bereits im Vorfeld bereiteten die Pädagoginnen die Kinder umfassend zum Thema „Erste Hilfe“ vor. Anhand des Einsatzwagens des Roten Kreuzes bekamen die Kinder einen Eindruck, was im Notfall alles zu tun ist. Die Kinder waren sehr interessiert. Sie stellten viele Fragen und konnten verschiedene Geräte des Rot-Kreuz-Wagens angreifen.

Ein großes Dankeschön an die Rot-Kreuz-Helferinnen und –Helfer der Ortsstelle Lambach, die immerhin sechsmal mit dem Rettungsauto vor Ort waren. Außerdem gestalten sie Ende April pro Klasse noch je eine Unterrichtseinheit zum Thema „Erste Hilfe“. Übrigens hat die Ortsstelle Lambach 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon sind drei hauptberuflich tätig, drei Zivildiener und die restlichen 114 sind freiwillige Rot-Kreuz-Helferinnen und –Helfer, die in ihrer Freizeit diesen wichtigen Dienst versehen.

Der Vorstand des Elternvereins der Volksschule Bad Wimsbach-Neydharting bedankt bei den Verantwortlichen der Rot-Kreuz-Stelle Lambach und den Pädagoginnen für die hervorragende Zusammenarbeit!

Fotohinweis (Mag. Monika Neudorfer):

„DSC03712“: Die Volksschulkinder wissen jetzt viel mehr über Erste Hilfe – ein großes Dankeschön an die Rot-Kreuz-Helferinnen und –Helfer.
„DSC03707“: Interessant, was in einem Rettungsauto alles Platz findet.
„DSC03737“: Dieser Rucksack hat ca. 40 kg und kann Leben retten!

Rückfragehinweis:
Mag. Monika Neudorfer, Mobil 0664/2449120; E-Mail: monika.neudorfer@aon.at