Kindgerechte Kennzeichnung der Schulbusse in Gmunden

Wie sollen Schulanfänger den richtigen Schulbus zur Heimfahrt finden, wenn sie noch nicht lesen können?

Die Initiative ergriff der neue Bezirkselternvertreter Herr Auer Erich, und setzte sich mit MOBITIPP- Chef Herrn DI Wolfgang Öhlinger und Herrn Herbert Weidinger von der ÖBB Postbus GMBH-Verkehrsstelle Gmunden in Verbindung. So soll nun den Schulkindern, im Besonderen den Schulanfängern die Suche nach dem richtigen Schulbus für ihre Heimfahrt, durch Bilder, die hinter der Windschutzscheibe befestigt werden, erleichtert werden.
Herr Auer: “Suchen deshalb, weil gerade die Schulanfänger noch nicht lesen können, aber schon ab der 1. Schulwoche mit dem Bus fahren sollen oder müssen.“
Seit kurzem sind daher in Gmunden schon die ersten Postbusse, die Volkschulen anfahren, kindergerecht mit zusätzlichen Bildtafeln gekennzeichnet!

Als Motive sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! Diese können mit den Kindern, Eltern und Lehrern gemeinsam gestaltet werden.

In weiterer Folge ist auch geplant, dass der Busbahnhof / Habertstraße für jeden Schulbus einen fix zugeordneten Standplatz hat! Damit die Kinder endlich wissen, wo Sie auf ihren Bus warten müssen!

 

Erich Auer
Bezirksvertreter Gmunden
EV öffentlicher Pflichtschulen


(v.li.) Herr Weidinger, Herr DI Öhlinger, Herr Auer