Auszeichnung für beste Schulküchen OÖ.

Am 31. März 2009 fand im Landesdienstzentrum in Linz die Siegerehrung der besten Schulküchen Oberösterreichs statt.

„Nur durch die Gemeinschaftsküche haben viele Kinder heute ein regelmäßiges warmes Mittagessen. Darum ist die Qualität der Nahrungsmittel so wichtig“, sagt Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger und hat mit dem Genussland Oberösterreich den Wettbewerb „Genussreich – Essen in der Gemeinschaft“ ins Leben gerufen. Genussland steht für gesunde, regionale Lebensmittelqualität.

„Für die Leistungsfähigkeit und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen muss der Mittagstisch in Horten, Kindergärten und Schulen ausgewogen, gesundheitsbewusst und kindgerecht gestaltet sein", sagt Landesrat Stockinger. "Das Essverhalten wird uns im Kindesalter anerzogen. Umso wichtiger ist es, die Kinder und Jugendlichen früh für regelmäßiges, gesundes und nahrhaftes Essen zu sensibilisieren."

Es wurde ein spezieller Fragebogen ausgearbeitet und an alle Schulküchen, Internate usw. verschickt. Ziel dieser Arbeitsgruppe war es, das Ernährungsbewusstsein in den Schulküchen OÖ zu verbessern.
110 Schulen haben diese ausgefüllt, mit Speiseplänen wieder zurückgeschickt, davon kamen 18 nach einem Punktesystem in die engere Auswahl. Eine 5köpfige Jury, (Mag. Adelheid Burtscher-Zauner, Ernährungs-Wissenschafterin, Dr. Gertrude Jindrich, Landesschulärztin, Edith Trinkl, Präsidentin des Elternvereins für Pflichtschulen Elisabeth Grabmer, Haubenköchin, Johann Pernsteiner, Küchenchef im Krankenhaus Rohrbach) ermittelte anonym die Sieger. Beurteilt wurde nicht nur die ernährungsphysiologische Zusammensetzung der Speisepläne, sondern auch der Anteil an Bio- und Vollkornprodukten, wie viel der verwendeten Lebensmittel stammt aus regionalen Betrieben, tägliches Angebot an Gemüse, Obst, Salat, Biosäfte usw. Wie abwechslungsreich wird gekocht, wird nicht nur auf „Was essen Kinder gerne“, sondern auch auf eine altersbezogene, gesunde Ernährung geachtet?

Eingeteilt wurden die Einsendungen in 2 Kategorien.
Kategorie I – Schulen mit Kindern bis 14 Jahren und
Kategorie II – Schulen mit Schülern über 14 Jahren.

Die Preisträger in der Kategorie Kindergärten und Pflichtschulen:
1. Platz: Schulküche Bad Kreuzen (Bezirk Perg)
2. Platz: Schulküche Laakirchen (Bezirk Gmunden)
3. Platz: Schulküche Pabneukirchen (Bezirk Perg)
               Schulküche Freinberg (Bezirk Schärding)

Die Preisträger in der Kategorie Schüler ab dem 14. Lebensjahr, das heißt HBLA (Höhere Bildungslehranstalt), HLW (Höhere Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe), LWFS (Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen) sowie Berufsschulen:
1. Platz: HLW Rohrbach
2. Platz: HLW Vöcklabruck

Beispiel für einen Speiseplan…

 

MontagNudelsuppe
Putengeschnetzeltes mit Vollkornreis und gemischten Salat
Gemüsesticks
DienstagLauchsuppe
Topfenknödel mit Butterbrösel und Beerenmus
Äpfel- und Karottenstifte
MittwochKlare Suppe mit Backerbsen
Szegediner Gulasch mit Kartoffeln
DonnerstagKürbiscremesuppe
Lasagne mit grünem Salat
FreitagGrießnockerlsuppe
Fischgrösti mit Gemüse